Aktuelles

Am Dienstag, den 30.08.2016 verabschieden wir uns auf Wunsch des Autors Reiner Knizia nach über 10 Jahren und mehr als 1 Millionen Spielen von "Einfach Genial" in der BrettspielWelt.
BSW-Team am Sonntag, 28. August 2016 19.55 Uhr CEST.

Paris Paris - Anleitung

Spielvorbereitung

Mit /join können 2-4 Spieler in das Spiel einsteigen. Mit /start beginnt das Spiel. Alternativ dazu kann man die Spielverwaltung benutzen.

Das Spiel

Spielfeld

Bei Paris Paris dreht sich alles um Busfahrten durch die französische Hauptstadt. Die Spieler errichten in verschiedenen Stadtteilen Hütten an Buslinien. Während des Spiel kommt es zu kleinen und großen Busfahrten; dabei bekommen die Spieler für ihre Hütten Punkte.

Spielablauf

Karten

In jeder Runde liegen rechts Karten aus - immer eine mehr als Spieler am Spiel teilnehmen. Um eine Hütte zu bauen, klickt der aktive Spieler rechts die entsprechende Karte an. Zur besseren Übersicht leuchten links auf dem Stadtplan die zur Auswahl stehenden Bauplätze. An Kreuzungen dürfen je zwei Hütten stehen, an allen anderen Plätzen nur eine. Wählt ein Spieler einen Ort, der schon voll besetzt ist, so muss er entscheiden, welche Hütte entfernt wird.

Hütten

Um eine Hütte zu entfernen, klickt man rechts die Farbe an, die man entfernen möchte.

Kleine Busfahrt

Kleine Fahrt

Am Ende jeder Runde bleibt eine Karte übrig. Dies sorgt für eine kleine Busfahrt. Für jede Hütte am übriggebliebenen Platz gibt es einen Punkt für den Besitzer. Ist der Platz noch frei, so schaut man entlang der entsprechenden Linien, welche Hütte(n) am nächsten zu diesem Platz liegt. Für jede dieser Hütten bekommt der Besitzer je einen Punkt. Dies gilt nur, wenn der entsprechende Platz leer ist!

Im Beispiel erhält grün drei Punkte bei einer kleinen Busfahrt für Luxembourg, grau bekommt einen.

Ablage

Die nicht genommenen Karten jeder Runde werden links oben abgelegt. Sobald dort zwei Karten gleicher Farbe liegen, gibt es eine große Busfahrt.

Große Busfahrt

Große Fahrt

Bei einer großen Busfahrt fährt der Bus entlang der Linie der entsprechenden Farbe. An jeder Kreuzung bekommt der Besitzer pro Hütte dort einen Punkt, sowie einen Punkt pro Hütte, die direkt zu dieser benachbart ist.

Im Bild gibt es eine große Busfahrt auf der grünen Linie. In Montmartre bekommen Lila und Grau je einen Punkt (beide haben je eine Hütte dort und die benachbarten Felder sind frei). In Pompidou bekommt Grün einen und Gelb drei Punkte (Gelb hat in St-Nicolas und Pont Neuf zwei zu Pompidou benachbarte Hütten). Hôtel de Ville gibt zwei Punkte für Lila und Quartier Latin ebenfalls einen.

Eine einzelne Hütte an einer Nicht-Kreuzung bringt keine Punkte. Hätte im Beispiel links Grau eine Hütte in Notre-Dame stehen, so würde dies keine Punkte bringen.

Spielende und Schlusswertung

Wertung

Das Spiel endet bei 2/3/4 Spielern nach 20/15/12 Runden. Dann werden noch die Farben mit einer großen Busfahrt gewertet, die die Spieler seit Spielbeginn verdeckt durch den Bus angezeigt auf der Hand halten. Bei 2 Spielern liegt zusätzlich eine Farbe offen (es werden also am Ende drei Linien gewertet). Die öffentliche Farbe liegt rechts. Bei einem Gleichstand gewinnt der Spieler mit weniger Hütten auf dem Brett.

"Sackwertung": Hat ein Spieler während des Spiels am meisten Hütten entfernen müssen (soll heissen: Hütten dieses Spielers wurden von anderen (selbst ausgewählte zählen nicht) Spielern entfernt), so bekommt er die Anzahl dieser Hütten als Punkte. Bei Gleichstand entfernter Hütten bekommt niemand Punkte. Bei zwei Spielern entfällt diese Regel.

Optionen

dm

In der Schlussabrechnung werden alle Linien einmal als große Touren abgerechnet.

Spielmaterial

Jeden Ort gibt es so oft als Karte, wie Strassen zu ihm führen: Endstationen also einmal und Vierer-Kreuzungen viermal.